RAK Freiburg
Bertoldstr. 44, 79098 Freiburg

Telefon: 0761 / 32563
Telefax: 0761 / 286261
E-Mail: info@rak-freiburg.de


Alles rund ums beA

 

 

Häufige Fragen zum Schreiben vom 11.05.2020 an vorbereitet aktive Postfachbesitzer/innen

Ich habe das Schreiben der Kammer erhalten, mein Postfach ist aber bereits aktiv.

Die Daten des Schreibens sind fast zwei Wochen älter als das Schreiben, da die Adressdaten für den Serienbrief erst konsolidiert werden mussten und dabei eine händische Prüfung erfolgte. Um sodann einen zeitgleichen Versand mit den Wahlunterlagen zu vermeiden, wurde der Versand auf den Montag, 11.05.2020, verschoben.

In dem Schreiben war leider auch bei Mitgliedern, die die Registrierung des Postfachs einer weiteren Kanzlei unterlassen haben, die SafeId der Stammkanzlei eingefügt und das Schreiben wurde an die Stammkanzlei geschickt. Es kann also sein, dass Sie Ihr beA im Einsatz haben, das einer weiteren Kanzlei aber noch nicht.

Kann ich mich von der Pflicht zur Nutzung des Postfachs befreien lassen?

Nein, es handelt sich um eine gesetzliche Pflicht, von der die Rechtsanwaltskammer mangels entsprechender Befugnis (vgl. § 31a Abs. 6 BRAO) keinen Dispens erteilen kann. Bitte rufen Sie daher auch nicht mit entsprechenden Anliegen auf der Geschäftsstelle an.

Ich bin nicht (mehr) vor Gericht tätig, brauche ich das wirklich?

Ja, das Gesetz unterscheidet nicht nach der persönlichen Entscheidung zum Zuschnitt der eigenen Kanzlei und der Tätigkeitsgebiete.

Ich bin nur im Ausland tätig, nie in Deutschland. Brauche ich wirklich ein beA?

Ja, auch hier unterscheidet das Gesetz nicht nach der persönlichen Entscheidung zum Zuschnitt der eigenen Kanzlei und der Tätigkeitsgebiete oder der Lage der Kanzlei.

Ich habe versucht, das beA zu registrieren, finde aber meine Zugangsnummer nicht.

Nutzen Sie im Bestellvorgang unter www.bea.bnotk.de Ihre SafeID.

Meine Adresse stimmt beim Bestellvorgang nicht.

Dann melden Sie uns bitte die Änderung Ihres Kanzleisitzes entsprechend Ihrer Pflicht aus § 27 BRAO, diese Adresse wird im Bestellvorgang angezeigt und kann aus Sicherheitsgründen nicht geändert werden.

Ich konnte mein beA nicht aktivieren, weil die Kammer das Kammerident-Verfahren ausgesetzt hat.

Das Kammerident-Verfahren ist wieder eröffnet. Das beA ist aber von der Signatur unabhängig und kann auch so jederzeit aktiviert werden.

Wie komme ich an die Zugangsmittel?

www.rechtsanwaltsregister.org nach der eigenen Person suchen, Info rechts oben bei der eigenen Person anklicken und dort die SafeID kopieren.

www.bea.bnotk.de aufrufen, „jetzt bestellen“ auswählen, dann die beA-Karte Basis und bei Bedarf ein Kartenlesegerät in den Warenkorb legen, danach in den Warenkorb gehen und dort als erstes die kopierte SafeID eingeben. Alles andere erklärt dann nach Erhalt der Karte und des Lesegeräts die Seite www.bea.brak.de. Auf der Seite www.bea-brak.de wählen Sie die Erstregistrierung für Nutzer mit Postfach.

Brauche ich für eine weitere Kanzlei wirklich ein eigenes beA?

Ja, die weitere Kanzlei ist wie eine weitere Person und unterscheidet sich genau dadurch auch von einer Zweigstelle: Post muss getrennt werden, sonst drohen Verstöße gegen § 43a Abs. 2 BRAO, die Pflicht zur Verschwiegenheit. Wer eine weitere Kanzlei gründet, ist quasi berufsrechtlich mehrfach vorhanden.

Wie kann ich das beA meiner weiteren Kanzlei einfacher mit verwalten?

Sie können das beA-Postfach zu einer weiteren Kanzlei (oder auch jedes Postfach eines Kollegen oder einer Kollegin, die Sie dazu ermächtigt) auch der Karte Ihrer Zulassungskanzlei zuordnen und dabei seit fein abgestimmt die jeweiligen Rechte verwalten. Sie können außerdem sogenannte Sichten erstellen, die dann mehrere Postfächer zusammenfassen und wie ein Postfach erscheinen lassen. Auf diesem Wege können Sie für sich selbst mehrere Kanzleien wie eine behandeln, bleibt aber die Trennung für Mitarbeiter in verschiedenen Kanzleien aufrechterhalten.

Bis wann muss ich mein beA nun registrieren?

Da Ihr beA bereits registriert sein müsste, können wir keine Frist nennen, binnen derer Sie dies nachholen müssen. Wir haben uns die Wiedervorlage auf den 15.06.2020 gesetzt und werden somit nach der Wahlausschusssitzung damit beginnen, erneut die nicht registrierten Postfächer zusammenzustellen.

Wie kann ich meine PIN ändern oder den Fehlbedienungszähler zurücksetzen?

Unter https://bea.bnotk.de/sak/ finden Sie die Software zur Zurücksetzung des Zählers und Änderung der PIN.

 

Namensänderungen

Ändert ein Postfachbesitzer den Namen, z.B. im Rahmen einer Heirat, so sind drei Maßnahmen notwendig:

1.       Durch die Kammern wird der geänderte Namen an beA übertragen und damit auch direkt im BRAV geändert.

2.       Zudem muss in beA das sogenannte Postfachzertifikat ersetzt werden, da ansonsten bei einer Nachrichtenprüfung in beA bzw. EGVP als Absender immer noch der alte Name angezeigt wird. Hierzu bitte ich, nach dem erfolgreichen Änderung der Daten in beA, um eine E-Mail an RAK-Support@brak.de mit dem Titel Namensänderung und der Angabe des Betroffnene und der SAFE-ID(s). Üblicherweise innerhalb von 3 Arbeitstagen wird dann das neue Postfachzertifikat erzeugt. Wir planen, dieses in Zukunft zu automatisieren.

3.       Der Postfachbesitzer muss, sofern verhanden, das Signaturzertifikat (Signaturkarte) ersetzten, welches i.d.R. mit dem Austausch der Karte verbunden ist.